Ceph rbd mit Xen nutzen

Da ich selber etwas länger suchen musste wie man am leichtesten Ceph als Backend für Xen nutzt, hier die relevante Konfigurationszeile (setzt ein konfigurierten Ceph-Cluster und Xen >= 4.3 voraus) disk = [ ‚format=raw, vdev=xvda1, access=rw,backendtype=qdisk, target=rbd:<pool-Name>/<Image-Name>:id=<cephx-Id>‘ ]

Layer 2 Link Emulation in virtuellen Netzen

Kurzfassung der Arbeit: Dokumentation der Konzeption und Entwicklung eines Prototypen zur Emulation von Layer 2 Verbindungen unter QoS Aspekten auf Basis von „dummynet“. Die gewonnenen Erkenntnisse werden präsentiert und mit der bereits existierenden Implementierung im Linux-Kernel tc/NetEm verglichen. Download

LVM Desaster Recovery

Um einen einzelnen Befehl rückgängig zu machen speichert LVM per Default unter /etc/lvm/backup/ für jede Volume Group die Konfiguration vor der Ausführung des letzten Kommandos. Mit dieser Datei kann man dann per vgcfgrestore nachdem man die Volume Group offline genommen hat den vorherigen Zustand wiederherstellen. In Fällen wo diese Datei nicht (mehr) existiert oder man …

Continue reading ‘LVM Desaster Recovery’ »

IPv6 ist da!

Da Hetzner nun ein brauchbares IPv6-Setup anbietet, habe ich vorhin auch für diesen (v)Server IPv6 aktiviert. Falls wieder erwarten Probleme auftauchen, würde ich mich über Feedback freuen. Update: Der Mailserver spricht nun auch IPv6

Virtuelle Server als Container für verteiltes Rechnen

Ich habe vor einiger Zeit eine Arbeit zu „Virtuelle Server als Container für verteiltes Rechnen – am Beispiel Xen und Reliable Server Pooling“ geschrieben, die ich nun auch hier dem interessierten Leser zur Verfügung stellen möchte. Kurze Inhaltszusammenfassung: Beschreibung eines Konzepts zur Nutzung von virtuellen Servern als Container für verteiltes Rechnen und Dokumentation der Erfahrungen …

Continue reading ‘Virtuelle Server als Container für verteiltes Rechnen’ »

Performancetuning: Cookies beim Cachen von statischen Inhalten ignorieren

Nachdem vom Aufbau her schon das System deutlich optimiert wurde, ging es heute einmal an das „Feintuning“. Varnish cacht (sinnvollerweise) per Default keine Dokumente, bei denen bei der Anfrage ein Cookie mitgesendet wurde. Um aber auch bekannt statische Inhalte für alle Nutzer zu cachen, kann man bei Varnisch in der Konfigurationsdatei auch Regeln erstellen, die …

Continue reading ‘Performancetuning: Cookies beim Cachen von statischen Inhalten ignorieren’ »