Radkarte: Installations-HowTo

Da die Installation unter Windows wohl nicht ganz trivial ist und ich diesbezüglich schon ein paar Fragen bekommen habe — die ich Mangels dafür genutzter Windowsinstallation nicht beantworten konnte — wollte ich fragen ob einer ein gutes HowTo kennt, auf das ich (hier) verweisen könnte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Radkarte: Installations-HowTo

  1. 0xdeadbeef sagt:

    Wie schon mal erwähnt, tut es diese von VeloMaps entliehene und leicht modifizierte Batchdatei für mich: http://lemmini.de/install_de_formann_osm.bat_ Der Underscore hinten am Namen muß man natürlich entfernen. So kann man die Datei aber ansehen, ohne sie gleich auszuführen.

    Das Script muß in dem Ordner mit den IMG-Dateien usw. liegen und unter Win7 mit Administratorrechten ausgeführt werden. Sollte unter 32bit und 64bit funktionieren. Habe es jedenfalls schon auf drei Rechnern benutzt.

  2. johannes sagt:

    Merci, hab das Skript in den Downloads verlinkt.

  3. Jochen sagt:

    Wie bei den meisten Dingen ist auch die Windows-Installation mit MapSetToolKit nicht allzu wild, wenn man weiß, wie es geht.

    a) Die Radkarte in ein (eigenes) Verzeichnis der Wahl entpacken.
    b) MapSetToolKit aufrufen.
    c) relativ rechts unten befindet sich ein recht unscheinbarer Button „Install“ =>Klick=>Fenster öffnet Neues Fenster:
    d) TDB-File aus dem Verzeichnis wählen, in das man die Karte entpackt hat. Gibt dort normalerweise nur eine.
    e) Overview-Map analog dazu wählen. Es handelt sich um die img-Datei, die vor dem Punkt genauso heißt, wie die TDB-Datei.
    f) TYP-File wählen. Entweder das aus dem Verzeichnis wählen (funktioniert bei mir persönlich nicht gut) oder irgendein anderes der Wahl.
    g) Registry-Name ausdenken und hinschreiben. Muss angegeben werden, ist inhaltlich aber unkritisch.
    h) Auf „Install“ klicken, „complete“ abnicken und fröhlich sein.

    Deinstallation funktioniert über MapSetToolKit noch einfacher:
    a) Karte aus der Liste „Mapset Installed“ auswählen.
    b) Uninstall klicken. Fertig.

    Deswegen kann man auch relativ leicht verschiedene TYP-Files ausprobieren. Deinstallation und Neuinstallation nimmt nur Sekunden in Anspruch.

  4. mbu400 sagt:

    Ich habe die Karte jetzt bei Garmin BaseCamp eingebunden und das funktioniert folgendermaßen: 1. Die entpackte OSM Radkarte MapSource.zip in das Verzeichnis C:\Garmin\OSM-Radkarte kopieren. 2. Die Datei: „install_de_formann_osm.bat“ in das gleiche Verzeichnis kopieren und als Administrator ausführen. Beim nächsten Start von BaseCamp steht die Karte zur Verfügung. Mit BaseCamp lässt sich die Karte oder Teile davon auch problemlos auf ein GPS-Gerät (in meinem Fall Dakota20) übertragen.

Kommentare sind geschlossen.